PhyZio 2.0 Auf den Hund gekommen....

Warum Physiotherapie für den Hund?

Anwendungsbereiche der Hundekrankengymnastik :
 
  • Skeletterkrankungen                     (wie z.B. Hüftgelenksdysplasie, Ellenbogenerkrankungen, Wirbelsäulenerkrankungen)
  • degenerative Erkrankungen/Verschleiß-erkrankungen (Arthrose)
  • ältere und alte Hunde mit altersentsprechenden Gebrechen 
  • Nervenerkrankungen/Lähmungen (z.B. Bandscheibenvorfall)
  • vor Operationen                               (z.B. Patellaluxation) 
  • nach Operationen                            (z.B. Kreuzbandriss) zur Rehabilitation, Schmerzlinderung, Muskelaufbau und zur allgemeinen Wiederherstellung. 
  • Muskelerkrankungen                    (z.B. Hartspann) 
  • Ödeme 
  • Wundheilungsstörungen 
  • therapeutisches Muskelaufbautraining 
  • Wellness in Form von klassischer Massage und anderen entspannenden Techniken

Voraussetzungen für die Therapie

Voraussetzungen für Hund und Halter:

 

Hunde sind mittlerweile weit mehr als nur ein einfaches Haustier:

 

Sie sind unsere Familienmitglieder, Seelentröster, Mutmacher, Personaltrainer, "Hundekinder, Jobbegleiter,Lebensretter u.v.m..

Um aus einer solchen speziellen Verbindung das Beste für die physiotherapeutische Behandlung zu ziehen,gibt es ein paar Voraussetzungen:

  • Eine gute Kommunikation zwischen Hund und Halter
  • Sympathie zwischen Hund und Therapeut
  • Vertrauen zwischen Halter und Therapeut
  • Ihr Hund sollte aufgeschlossen sein Neues zu erfahren
  • Sie als Halter kennen ihren Hund am Besten.Erkennen Sie, wann ihm etwas gefällt und wenn er etwas ganz und gar nicht mag?
  • -> Analysieren Sie ihren Hund vor der ersten Therapieeinheit
  • Bringen Sie Zeit und Ruhe mit in die Therapie. Ihre Stimmung überträgt sich auf Ihren Hund :)
  • Planen Sie vorab Zeit in ihrem Alltag ein für kurze PhyZio-Einheiten
  • Lassen Sie ihren Hund ggf. vorab bitte von ihrem behandelnden Tierarzt durchchecken: mit einer tierärztlichen  Diagnose lässt sich ein auf Sie als Team zugeschnittener Behandlungsplan  zielgerichteter erstellen.
  • Bitte gewöhnen Sie sich an den Gedanken ihren Hund ggf. an einen Maulkorb während der Therapie gewöhnen zu müssen (aus reinen Sicherheitsgründen, in den seltensten Fällen notwendig!)
  • Für ihren Hund gilt:Alles kann, nichts muss!
  • Hören Sie immer auf Ihr Bauchgefühl und freuen Sie sich auf die Therapie mit ihrem Hund!Sie können bestimmt noch einiges Lernen ;)

 

Warum wir  ausschließlich Hausbesuche machen?

Die Antwort ist ganz einfach:"...weil sich Hunde in ihrem zu Hause am wohlsten fühlen."
  • Um ihrem Hund und Ihnen jeglichen Stress zu ersparen und um Ablenkung durch fremde Gerüche etc. zu vermeiden, haben wir uns für Hausbesuche entschieden.
Der Vorteil für Sie als Frauchen/Herrchen:
  • Sie können ihre PhyZio Termine flexibler planen.
  • Ihr Hund ist in seiner gewohnten Umgebung
  • Übungspläne können auf ihre häusliche Umgebung angepasst werden ( Garten etc.)
  • Problemsituationen und -handlungen können realistischer dargestellt werden, wenn ihr Hund sich wie gewohnt bewegen und verhalten kann.
  • Wir Rücksicht auf unsere Humanphysio Patienten in der Praxis nehmen müssen und wollen ;)  und zudem keine Parkplätze direkt vor unserem Eingang anbieten könnten.

Preisliste

 

 

 

 

5er Block

10er Block

Eingangsuntersuchung

Befund, Anamnese+ Übungsanleitung

60 Minuten

45,00 €

 

 

Therapieeinheit

30 Minuten

29,00 €

142,50 €

270,00 €

Anfahrt & Abfahrt

Landkreis Schwandorf bis 10 Kilometer Entfernung

10-25 Kilometer Entfernung

 

Ab 25 Kilometer Entfernung

 

 

6,00 €

11,00€

auf Anfrage

 

 

 

Alle Preise beinhalten das Ausleihen der benötigten Therapiemittel zur Durchführung der Therapie während des Behandlungszeitraumes (z.B. Balance Boards, Rotlichtlampe etc.)

Wir möchten Sie zudem darauf hinweisen, dass wir Mitglied im Verband der Tierphysiotherapeuten sind.

Nähere Informationen erhalten sie hierzu unter: www.tierphysiotherapie.de

 

 

Um sich ein erstes Mal "beschnüffeln" zu können, bitte ich Sie vorab um ein kleines Kennenlernen mit ihrem Hund. Hier findet ein kurzes Gespräch statt, indem ich in Erfahrung bringen möchte, wie ich ihrem Hund und Ihnen helfen kann.

 

Für mich als Therapeutin dient es zur Kontaktaufnahme und zur Orientierung für die anstehende Therapie. Oftmals müssen eventuell noch Kleinigkeiten mit ihrem Tierarzt vor Therapiebeginn abgeklärt werden.

 

Ich freue mich darauf Sie und ihren Vierbeiner kennenzulernen